News



Ein neues Jahr  ....

     
  Das letzte war kein gutes Jahr ...
Corona war immer noch nicht vorbei,
ein Monster im Kreml  versucht,
  ein friedliches Land und seine Menschen zu vernichten
und wir alle haben Grund, uns um das Leben auf unserem Planeten zu sorgen.

Wir können nur mit der Hoffnung in das kommende Jahr gehen,
daß  wir Wege finden, die Sache besser zu machen !

Dazu wünsche ich uns Einsicht und Fantasie -
und die Kraft beides umzusetzen.

Alles Gute für 2023!


Herzlich -




ROBERTO PROSSEDA
 
   

 
       

 
 
Die letzten Aufnahmen der Variationen und Klavierstücke zur Vervollständigung seiner Mozart-Gesamteinspielung sind abgeschlossen.
DECCA
plant, die 4 neuen CDs mit den  bereits eingespielten Aufnahmen aller Klaviersonaten zu einer Edition aller Klavierwerke Mozarts in einer Box mit 10 CDs  zu zusammenzufügen und zu v eröffentlichen.

Anfang 2023 soll vorab eine indiviuelle Doppel-CD mit den  Variationen  auf dem Markt sein.

2023 wird Prosseda seine Serie mit Konzerten auf dem seltener gespielten Hammerflügel /Fortepiano verstärkt fortsetzen, die er Ende 2022 schon erfolgreich begonnen hat.


CD-Vertrieb:  Alle Cds Prossedas sind in Deutschland online, z.B. bei Amazon erhältlich, aber nur einige werden auch über CD-Shops vertrieben.
Daher haben wir jetzt die Möglichkeit eingerichtet, nicht erhältliche Alben direkt bei ART WORks zu   bestellen.

  top

LUCA LOMBARDI





     
   

Inzwischen ist die Anfang 2022 begonne Auftragskomposi-
für das Klavierfestival Ruhr fertig: "Novembernacht" ist eine Klaviersonate für Sir Andras Schiff.
Die Uraufführung findetam 27. Juni 2023 im Rahmen des Klavierfestivals Ruhr in Bochum statt.

Lombardi hat die Konzertbeschränkungen 2022 auch genutzt, um an seinem Opernprojekt "OFER - Eine Frau auf der Flucht vor einer Nachricht" (nach dem gleichnamigen Roman von David Grossmann) zu arbeiten, das er wegen anderer aktueller Kompositionsaufträge eine Zeit ruhen lassen mußte.
 
Schließlich steht, im Angesicht der problematischen Entwicklung des Erdklimas, die Vollendung seiner Kompositionen "Terra" und "Mare" mit den weiteren Sätzen "Vento" und "Sole" zu einer 'Sinfonie der Elemente'  in seinem Kalender.

SHLOMO MINTZ
 


Begeisterte Presse- und Publikumsreaktionen gab es Ende letzten Jahres, als Shlomo Mintz am 29.Oktober mit den Würth Philharmonkern Dvoraks Violinkonzert spielte.
" 'hochvirtuose, facettenreiche, hochemotionale Interpretation" vor einem begeisterten und hingerissenen Publikum".

Wir freuen uns, daß unsere Zusammenarbeit mit Shlomo Mintz, die mit diesem großen Konzert zu ihrem vorläufigen Ende kam, von so einem wunderbaren Abschluß gekrönt war.




 




GÜNTER A. BUCHWALD
     
 
 
 
     

  
      Videos zu allen Filmkonzerten
 

      Info Japanische Stummfilme
Am 6.August begann Buchwald seine Spielzeit 22/23 in Frankreich mit der Uraufführung der Kammermusik-Version seiner Filmmusik zu Murnau's legendärem "Nosferatu".
Es spielte das von ihm dirigierte Octuor de France.


Anläßlich einer ganzen Reihe von Filmkonzerten beim Stummfilm-Festival Le Giornate der Cinema Muto /Italien, konnte Buchwald, endlich auch die lang erwartete für die Cinémathèque Francaise von der US-Firma Flicker Alley produzierte DVD/Bluray des legendären Stummfilms "CASANOVA" mit seiner Originalmusik in Händen halten. Im neuenJahr soll sie auch auf dem europäischen Markt erhältlich sein.

Einer usprünglich vorgesehenen Aufführung des "Casanova" in Moskau steht Putins Krieg im Weg - und das wird wohl noch eine ganze Weile so bleiben ...
Schade: Regisseur, Hauptdarsteller und fast die gesamte Crew waren nach Paris emigrierte Russen und ein Teil des Films spielt am Hof der großen Katharina in St. Petersburg (siehe Coverfoto der DVD). In gewisser Weise wäre so ein zu großen Teilen russisches Kunstwerk 'heimgekehrt'.
Eins von den vielen Verlusten, um die der Mann im Kreml sich nicht schert!

Im Januar '23 wird er im Duo mit Klarinettist Helmut Eisel 2 Filmkonzerte des Stummfilms "Jüdisches Glück" (nach dem Roman v. Sholem Alechem) in Zürich und Freiburg musikalisch begleiten
Im März '23 wird er dann Shostakowitsch' Musik zum Film "Das neue Babylon" mit den Freiburger Philharmonikern dirigieren.



DVD-Demo-Kopien zu Buchwalds Stummfilm-Konzerten, z.B.  Murnaus "Nosferatu" und "Faust", die japanischen Klassiker  "Das Mädchen Sumiko" und "Express 300 Meilen" sowie die Hollywood-Produktion  "The Wind" stehen  zur Verfügung.


 top


BETTY OLIVERO

Im Rahmen des Int. Filmfestiavls Odessa, das wegen des Corona-Lockdowns in der Ukraine im September/Oktober online stattfand, fand 2021 als einziges Live-Event die spektakuläre Uraufführung einer Orchesterfassung von Oliveros 1996 für  Giora Feidman und das Ardtti String Quartet komponierter Filmmusik zu Paul Wegeners Stummfilm "Der Golem" auf der berühmten "Potemkin-Treppe" statt!
Nach ersten Berichten war es ein"magisches" Erlebnis!

Suiten f. Klarinette und Streichquartett oder Streichorchester.

Zu den neuesten Kompositionsaufträgen Betty Oliveros gehört auch ein Werk für das Boulez-Ensemble, an dem sie im Auftrag von Daniel Barenboim arbeitet. 

 top

JEAN JACQUES LEMETRE
 




 
       
      
  Musik aus Lemêtres "Cds à ID"
Musik  Lemêtres aus Produktionen des ThdS


Nachdem die Arbeit an der neuen Produktion des Théâtre du Soleil  "L'Ile d'Or"  mit der Musik von Lemêtre beendet ist , spielt In der Cartoucherie sein Team junger Musiker Lemetres Bühnen-Musik und er selbst selbst ist auf dem Weg zu anderen musikalischen Horizonten.

Im Herbst hatte in Sao Paulo die Produktion "Lampejos" der Tanzkompagnie "Cisne Negro" mit seiner Musik Premiere .

Und er nutzt seine große Sammlung originaler Instrumente aus aller Welt,, um in Workshops, Meisterklassen und Seminaren nachfolgenden Generationen in den Ursprungsländern, wo sie teilweise schon vergessen sind, das Musizieren mit ihnen wieder erlebbar zu machen.

Für seine Theater-Musiken hat Lemêtre für einzelne Szenen, Charaktere und Spannungsfelder neue Instrumente erfunden oder Elemente von Instrumenten aus unterschiedlichsten Epochen und Kulturen zwischen Orient und Okzident neu zusammen gefügt.
Über diesen Entstehungs-Prozess hat Thibault Saladin den wunderbaren Film
"JJ Lemetre - Musicien Insolite" gemacht, in dem Lemêtre die Entwicklung eines individuellen neuen Instruments erklärt und es dann spielt.

Kürzlich hat er sich in einem spannenden Vorwort zu einem neuen Buch zu einem wesentlichen Thema geäußert, "die Stille" in Theater, Film und Musik:
"Le Silence au Théâtre - au cinema et en musique"

Außerdem eine  DVD mit  4 Filmen von Anne Lacombe über seine Musik: "L'oeil et l'oreille" / Verlag Fortdecafe und ein Buch "Jouer avec la musique"  im Verlag Actes-Sud,  



top